Skip to main content

Mikrowellen Test 2018

123456
Severin MW 7870 Bauknecht MW 88 Mir Samsung GE89MST-1XEG Russell Hobbs RHFM2363S Neff HW 5220 N CASO MG20
ModellSeverin MW 7870Bauknecht MW 88 MirSamsung GE89MST-1XEGRussell Hobbs RHFM2363SNeff HW 5220 NCASO MG20
Preis

169,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

334,17 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

125,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

109,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

113,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
HerstellerSeverinBauknechtSamsungRussell HobbsNeffCaso
MaterialEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahl
Leistung800 Watt700 Watt1200 Watt800 Watt800 Watt800 Watt
Volumen20 Liter25 Liter23 Liter23 Liter17 Liter20 Liter
Gewicht13,0 kg17,0 kg15,0 kg13,8 kg13,0 kg14,3 kg
Abmessungen15,7 x 18 x 10,4 cm46 x 52 x 30 cm48,9 x 27,5 x 39 cm42,2 x 50,2 x 30,2 cm32 x 46,2 x 29 cm40 x 45 x 26 cm
Preis

169,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

334,17 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

125,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

109,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

113,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Nicht Verfügbar Jetzt Kaufen Jetzt KaufenNicht Verfügbar Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen

Mikrowellen Test – unsere Kaufberatung

Nutzte man lange Zeit die Mikrowellen nur zum Auftauen und Aufwärmen, so hat sich das grundlegend geändert. Viele Modelle beim Mikrowellen Test verfügen nicht nur über die Basisfunktionen, sondern sind mit einem Grill oder einer Heißluftfunktion ausgestattet. Daher ist es mit einer Mikrowelle möglich, auch Kochen und Aufläufe herzustellen.

Die Funktionsweise der Mikrowellen

Mit einer Mikrowelle werden die Moleküle im Essen bewegt. Dadurch entsteht Reibung und diese sorgt für Wärme. Je nach Wattzahl entsteht mehr oder weniger Reibung. Dank der verschiedenen Leistungsstufen beim Mikrowellen Test kann man entscheiden, ob die Speisen schnell oder langsam schonend erhitzt werden sollen. Zahlreiche Mikrowellen Modelle verfügen über Automatikprogramme, sodass man nicht mehr lange überlegen muss, wie viel Zeit man benötigt, um eine bestimmte Speisemenge zu erhitzen oder zu garen.

Die verschiedenen Mikrowellen Typen

Mikrowellen Geräte werden in verschiedene Typen unterteilt, sodass diese je nach Modell unterschiedliche Funktionen haben und sich auch unterschiedlich bedienen lassen.

Mikrowellen ohne Zusatzfunktionen

Solche Modelle sind am Besten zum Auftauen und Aufwärmen geeignet. Die Bedienung der in der Regel kleineren Modelle ist einfach, denn Sie verfügen lediglich über die Grundfunktionen. Es gibt hier kein digitales Display, sodass sich Garzeiten nur ungefähr einstellen lassen.

Mikrowellen mit Grill

Neben dem Auftauen und Aufwärmen der Speisen, kann man hierin auch Grillen. Meist sind diese Modelle mit Auto- und Kombi-Funktionen ausgestattet. Um die Auto-Funktionen nutzen zu können, muss man die Gebrauchsanleitung zurate ziehen.

Mikrowellen mit Grill und Heißluft

Neben den bereits erwähnten Funktionen kann man mit diesen Modellen auch Speisen backen, sodass auch Aufläufe und Kuchen zubereitet werden können. Die Modelle sind meist sehr groß und für die Auto-Funktionen benötigt man die Gebrauchsanleitung.

Die verschiedenen Mikrowellen Funktionen

Die meisten Modelle, die man heute auf dem Markt bekommt, verfügen neben den klassischen Mikrowellen Funktionen auch über einen Grill und eine Heißluft-Funktion. Sehr praktisch sind die Automatikprogramme, mit denen man Speisen auf Knopfdruck herstellen kann.

Worauf beim Kauf und Test von Mikrowellen achten?

Die Leistung

In erster Linie werden Mikrowellen zum Aufwärmen und Auftauen von Speisen genutzt, sodass es ratsam ist, dass die Mikrowelle über verschiedene Leistungsstufen verfügt. Für ein schonendes Auftauen sollte immer die niedrigste Leistungsstufe verwendet werden. So wird nicht zu viel Wärme erzeugt und die Speisen werden nicht gegart. Mit der Auftau-Funktion, die einige Modelle besitzen, werden Speisen mittels ihres Gewichts schonend aufgetaut. Hier gibt es Modelle, die die Speisen automatisch wiegen oder wiederum auch Modelle, bei denen man das Gewicht selbst eingeben muss.

Die verschiedenen Zubereitungsarten

Viele Mikrowellen ersetzen mittlerweile den Ofen, denn man kann darin Brotscheiben rösten, Brötchen kross aufbacken und eine Tiefkühlpizza knusprig grillen. Werden diese Funktionen gewünscht, dann muss man sich nach einem Modell mit Grill- und/oder Heißluftfunktion umschauen. Eine herkömmliche Mikrowelle würde die Speisen nur erwärmen.

Der Bedienkomfort

Zumeist bestehen die Bedienfelder der Mikrowellen aus Tasten oder aus Drehknöpfen. Modelle mit Drehknöpfen sind etwas schwieriger zu handhaben, wenn es um exakte Zeiteinstellungen geht. Mit einem digitalen Display lassen sich Zeiten und Mengen exakt einstellen. Tasten sind meist mit einem Ton hinterlegt, der bei Bedienung piept.

Mikrowellen Türen können sowohl mit einem Druckknopf als auch mit einem Türgriff geöffnet werden. Modelle mit einem Druckknopf lassen sich nicht immer so leicht öffnen und es kann vorkommen, dass die Tür zurück schwingt. Modelle mit einem Türgriff hat man leichter unter Kontrolle und man entscheidet über die Türöffnungsweite.

Die Lautstärke

Die Unterschiede in der Lautstärke sind verhältnismäßig gering und bewegen sich zwischen 49 und 54 dB, was in etwa einem normalen Gespräch gleichkommt.

Die Reinigung

Die Mikrowellen sollten regelmäßig gereinigt werden. Dies gilt insbesondere für Essensreste an den Seitenwänden, die durch Spritzer entstehen. Prinzipiell sollte die Mikrowelle nach jeder Nutzung feucht ausgewischt werden. Für eine komplette Reinigung wird der Drehteller und der Drehring entfernt und der Innenraum mit einem feuchten Tuch ausgewischt. Zubehör kann unter fließendem Wasser oder in der Spülmaschine gereinigt werden. Bei unangenehmem Geruch aus der Mikrowelle empfehlen die meisten Hersteller, eine Schüssel mit Wasser und Zitrone im Gerät zu erhitzen.

Der Testsieger beim Mikrowellen Test

Testsieger im Mikrowellen Test ist das Modell Bauknecht MW 80 SL. Die frei stehende Mikrowelle ist ein echter Alleskönner, da sie neben den Basis-Funktionen auch über einen Grill, eine Grill-Mikro-Kombi, Heißluft, Auto-Auftauen und Crisp verfügt. Das Bedienfeld der Mikrowelle mit einer Leistung von 1.000 Watt besteht aus Regeln und Tasten – es lässt sich leicht und intuitiv bedienen. Die Mikrowelle hat ein Volumen von 30 Litern.

Der Preis-Leistungs-Sieger beim Test der 6 Mikrowellen

Zum Preis-Leistungs-Sieger wurde die Mikrowelle Panasonic NN-GD371SEPG gekürt. Das Modell mit einer Leistung von 950 hat einen 23 Liter Garraum. Sehr von Vorteil sind hier die vielen Automatik-Programme. Zu den zusätzlichen Funktionen zählen Grill, Grill-Mikro-Kombi, Turbo-Auftauen, PanaCrunch und die Auto-Programme. Das Bedienfeld besteht aus Reglern und Tasten sowie einem Display-Feld. Die Bedienung ist hier besonders einfach. Dank einer Memory-Funktion können Kochprogramme, die immer wieder zum Einsatz kommen, gespeichert werden.